Akumal: Ort der Schildkröten

Der nächste Stopp meines Weihnachtsurlaubes 2020 war Akumal. Ich hielt nur ein paar Stunden, um mir die Schildkröten anzusehen.

Was für ein toller Trip – alles begann auf Isla Mujeres (mit Ausflug zur Isla Contoy), dann ging es über Tulum nach Punta Allen (mitten im Nirgendwo). Auf dem Rückweg von Punta Allen tauchte ich in den Cenotes Dos Ojos, bevor ich die Pyramiden von Cobá besichtigte. Nächster Stopp war mal wieder Bacalar (mit einem Ausflug zu Los Rapidos und Chetumal). Auf dem Weg nach Playa del Carmen (hier erfolgte die nächste Übernachtung) hielt ich am Ferienort Akumal.

Der beste Reiseführer für eure Mexiko-Reise*:

 

Über Akumal

Akumal heißt übersetzt Ort der Schildkröten. Die Kleinstadt mit etwa 2.000 Einwohnern ist einer der ältesten Urlaubsorte auf der Halbinsel (älter als Cancún) und liegt links und rechts des Highway 307 (wie viele andere Städte hier). Fünf Buchten mit einer Strandlänge von über 5 km befinden sich in der Nähe der Stadt – von Nord nach Süd: Lagune von YalKu, Bahía de la Media Luna, Bahía de Akumal, Bahía de Jade und Bahía Sur. Bekannt ist Akumal für die Beobachtung von Meeresschildkröten, die von Mai bis November ihre Eier am Strand ablegen und von Schnorchlern und Tauchern in abgesperrten Bereichen beobachtet werden können.

 

Beste Reisezeit

Akumal hat tropisches Klima und kann das ganze Jahr über besucht werden. Die touristische Hauptsaison geht von Dezember bis April bei Temperaturen von 26-30°C. Von Mai bis Oktober können die Temperaturen auch über 30°C steigen und es kann häufiger zu Niederschlägen kommen. Dies ist auch die Hurricane Season. Falls ihr in diesem Zeitraum reisen wollt, solltet ihr euch vorher über die Bedingungen vor Ort informieren.

Sonnencreme müsst ihr zu jeder Jahreszeit dabei haben:*

 

Anreise

Nach Cancún von San Luis Potosí aus

Von San Luis Potosí aus gibt es täglich einen Direktflug* nach Cancún mit Viva Aerobus oder Volaris, am Samstag sogar zwei. Leider sind die Flugzeiten ein wenig bescheiden, daher könnt ihr auch über Mexiko-Stadt nach Cancún fliegen. Das dauert dann zwar ca. 4 h (mit Umsteigezeit), d.h. 2 h mehr als mit dem Direktflug, aber ihr seid viel flexibler.

 

Nach Cancún von anderen Orten aus

Ihr werdet es nicht glauben, aber der Flughafen Cancún ist mit seinen vier Terminals von den Passagierzahlen her mittlerweile der zweitgrößte Flughafen Mexikos (hinter Mexiko-Stadt) und der Flughafen mit den meisten internationalen Passagieren Lateinamerikas. Er wird von über 100 (!) Flughäfen direkt angeflogen, die will ich aber nicht alle aufzählen, die Direktverbindungen findet ihr hier. Günstige Flüge gibt es bei Opodo*.

 

Vom Flughafen Cancún nach Akumal

Mit Bus / Taxi: 

Autobuses Mayab hält an den ADO Stationen am Flughafen und bringt euch für weniger als 10€ pro Person in 1,5h nach Akumal. Trotz der Zugehörigkeit zu ADO finden sich auf deren Website keine Informationen mehr über Mayab, auch habe ich keine Möglichkeit zur Onlinebuchung oder einen Abfahrtsplan gefunden. Vielleicht wurde der Service in der Coronazeit reduziert.

Ihr könnt auch direkt vom Flughafen aus ein Taxi oder Shuttle nehmen, diese sind ca. 20-30 Minuten schneller als der Bus, die Kosten liegen aber bei 60-80 USD pro Fahrt (lasst euch auch hier nicht abzocken – informiert euch vorher oder bucht gleich online). Ab und zu findet man andere Touristen und kann den Preis teilen.

Tipp: Auf Bookaway.com* könnt ihr super einfach Bus oder Privattransfer buchen.

Mit dem Mietwagen: Ich buche mir immer einen Mietwagen* auf Yucatán – es gibt einfach so viel zu sehen, da ist es gut, mobil zu sein. Vom Flughafen aus folgt ihr den Schildern in Richtung Tulum. Ihr kommt auf den mehrspurigen Highway 307 und folgt diesem etwa 90 km nach Süden. Am Schild Richtung Akumal biegt ihr rechts ab und fahrt unter der Brücke nach links in Richtung Akumal Playa. Bitte passt euch an die Geschwindigkeit der anderen Verkehrsteilnehmer an (die Federales kontrollieren vor allem im Bereich um Cancún des Öfteren).

Wichtig: Gleich am Ortseingang versuchen euch Leute auf Parkplätze zu lotsen – fahrt erstmal durch das Tor und folgt der Straße noch ein Stück, es gibt Parkplätze näher am Strand.


(Anzeige)

 

Übernachtung

Wie bereits erwähnt, habe ich in Playa del Carmen übernachtet und war nur ein paar Stunden für die Schnorcheltour in Akumal. Falls ihr aber in der Nähe von Akumal übernachtet wollt, findet ihr aktuell aufgrund der Pandemie sehr gute Angebote:

  • Luxus: Secrets Akumal Riviera Maya* – All inclusive, 3 Pools, Fitnessstudio, Spa und Sauna, direkt am Strand, Parkplatz inklusive; Flughafenshuttle verfügbar; Top Bewertung; ca. 450€ pro Nacht
  • Mittelklasse: Bahia Principe Luxury Akumal* – All inclusive, 3 Pools, Fitnessstudio, Spa und Sauna, direkt am Strand; Flughafenshuttle verfügbar, Parkplatz inklusive; ca. 170€ pro Nacht
  • Budget: Hotel Club Akumal Caribe* – Frühstück inbegriffen, Pool, Spa- und Wellnesscenter, direkt am Strand, Parkplatz inklusive; ca. 120€ pro Nacht
  • Budget: Del Sol Beachfront* – Pool, am Strand, Parkplatz inklusive; ca. 90€ pro Nacht

Mehr Hotels:*



Booking.com

 

Sehenswürdigkeiten

Bahía Akumal: Kostenpflichtiger Strand, kleiner Badebereich

Der Strand in der Bahía de Akumal ist kostenpflichtig. Dies dient dem Schutz der Meeresschildkröten, denn es hält Touristen fern, die nur zum Baden kommen. Der Eintritt in die abgesperrte Zone kostet 100 Peso pro Person (4€), die Parkplätze in der Nähe sind ebenfalls nicht kostenfrei (für zwei Stunden habe ich 60 Peso=2,50€ bezahlt). Falls ihr dennoch nur baden wollt, würde ich euch eine der anderen Buchten nördlich oder südlich empfehlen, da man in Akumal nur in einem sehr schmalen Bereich (150 Fuß) entlang des Strandes ohne Guide schnorcheln und schwimmen kann, um die Tiere nicht zu belästigen.

 

Ihr findet mehrere Restaurants und Beach Clubs entlang des Strandes. Empfehlenswert sind: Lol-Ha und der Jungle Fish Beach Club.

 

Schnorchel- und Tauchtouren

Ich habe in der Nähe des Akumal Dive Shop geparkt und durch diesen den Strand betreten. Schon vor dem Eingang versuchen euch Guides Schnorchel- oder Tauchtouren bei den Schildkröten anzubieten (leider auch die ganze Zeit am Strand). Bitte achtet darauf, dass der Guide lizensiert ist. Schnorcheln kostet etwa 600 Peso pro Person (Equipment und Weste sind inbegriffen), ihr könnt aber handeln. Für zwei Personen habe ich insgesamt 900 Peso bezahlt, inklusive Eintritt zum Strand. Ich würde euch empfehlen morgens zu kommen – dann sind weniger Touristen im Wasser, d.h. die Sicht ist klarer, und ihr könnt den Schildkröten beim Fressen des Seegrases zuschauen.

Übrigens: Ihr müsst nicht zwingend einen Guide nehmen (auch wenn man euch das einreden möchte). In den erste 150 Fuß entlang des Strandes könnt ihr schwimmen und schnorcheln. Ein lizensierter Guide bringt euch aber weiter hinaus, kann euch deutlich mehr Tiere zeigen und auch etwas dazu erzählen.

Hinweis: Spätestens bei einem Tauchkurs lernt ihr, dass ihr nur Gäste des Ozeans seid. Haltet daher das Wasser sauber (nehmt euren Müll mit), verwendet biologisch abbaubare Sonnencreme* und haltet Abstand zu Tieren und Pflanzen (nicht anfassen!). Ihr braucht keine Flossen zum Schnorcheln hier – damit steigt nur die Gefahr, dass ihr ein Tier verletzt.

 

Exkurs: Welche Schildkröten gibt es in Akumal?

In der Bahía Akumal könnt ihr Echte und Unechte Karettschildkröten sowie Grüne Meeresschildkröten (Suppenschildkröte, in mex. auch tortuga blanca genannt) beobachten. Alle drei Arten gehören zu den gefährdeten Tieren und stehen international unter Schutz. Vor Ort setzt sich das CEA – Centro Ecológico Akumal für diesen Schutz ein – ihr könnt sie im Rahmen von Freiwilligenarbeit oder Spenden unterstützen – mehr Infos gibt es hier.

Übrigens könnt ihr in den Sommermonaten Mai bis September die Eiablage und das Schlüpfen der kleinen Schildkröten beobachten. Mitarbeiter der CEA sammeln in dieser Zeit die Eier ein und lagern sie überwacht. Den schwierigen Weg nach der Geburt ins Wasser habe ich im Bericht zu Puerto Escondido bereits dokumentiert.

 

Cenote y Laguna Yalku: Kostenpflichtige Lagune zum Schnorcheln und Schwimmen

Nördlich der Bahía de Akumal befindet sich die Bahía de la Media Luna, gefolgt von der Lagune von Yalku. Ihr erreicht sie zu Fuß in etwa 30 Minuten, nutzt ein Taxi oder parkt am Parkplatz Playa Blanca und lauft noch ca. 10 Minuten. In der Lagune vermischen sich Süßwasser aus einer Cenote mit dem Salzwasser der Karibik. Das kristallklare Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein, leider kostet der Eintritt 280 Peso pro Person (=11,20€), Schnorchelequipment und Schließfächer müssen extra bezahlt werden. Schildkröten könnt ihr hier normalerweise keine beobachten.

 

Fazit Akumal

Ich persönlich fand den kurzen Stopp in Akumal auf dem Weg nach Playa del Carmen erfrischend. Der Strand ist gut (es gab kaum Seegras im Dezember), die Restaurants okay und die Schnorcheltour war super, da ich wirklich viele Schildkröten und Rochen sehen konnte. Nervig dagegen waren die penetranten Verkäufer, die mir schon während der Anreise an der Straße Touren andrehen und mich zu Parkplätzen lotsen wollten. Leider muss man in Akumal für absolut alles extra zahlen. Für einen längeren Aufenthalt würde ich daher ein Hotel abseits der Bahía Akumal empfehlen, direkt am Strand (ohne Absperrung) und definitiv mit kostenlosem Parkplatz.

 

Was müsst ihr mitbringen?

Die Fotos und Videos im Beitrag habe ich wieder mit der DJI Osmo Pocket und dem Wassergehäuse aufgenommen. Ihr findet die Prime Combo weiterhin hier*:

 

Weitere Urlaubsziele auf Yucatán

Genutzte Tags des Beitrags
, , , , , ,

2 Kommentare

  • Hallo Robert,
    ich habe nach mehreren Recherchen-leider erst heute deinen Blog gefunden. Toll deine Infos zu Mexico, danke für so viele gute Tipps. Ein kleines Beispiel, wir fliegen am 9.12.21 für 3 Wochen nach Yucatan und ich versuche seit Wochen herauszufinden ob es eine Autofähre nach Cozumel gibt, nicht mal im Reisebüro konnte man mir helfen, dank dir weiß ich es endlich!! :-))
    Wir fahren vor dem Heiligen Abend, den wir in Merida verbringen, ein paar Tage an den Golf von Mexico, nach Sisal…kannst du uns das empfehlen oder kennst du die Gegend??
    Liebe Grüße von zwei ehemaligen Bayern, die jetzt in Leipzig leben
    Bianka und Kalle!!
    Mach weiter so, es liest sich leicht und inspirierend.

    • Hallo Bianka,

      vielen Dank für den super Kommentar! Es freut mich, wenn die Berichte helfen können :). Ja Ultramar (http://ultramarcarga.com/en/calica-cozumel-route-2/) und Transcaribe (https://transcaribe.net/reservaciones/) haben Autofähren nach Cozumel, die starten südlich von Playa del Carmen. Leider hat die Pandemie dort einiges durcheinander gewirbelt, sodass es Sinn macht, sich vorher nochmal zu informieren.
      Merida ist super schön, das wird euch sicher gefallen. Sisal kenne ich noch nicht, aber ein Kollege war bei Progreso und ihm hat es gefallen, weil es relativ ruhig war im Vgl. zu Karibikküste weiter östlich.
      Was steht dann noch auf eurem Programm? In der Nähe von Merida kann ich euch noch die Ausgrabungsstätte Uxmal empfehlen, viele Kollegen waren begeistert. Ich wünsche euch auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim planen, vielleicht kann ich noch irgendwo helfen.

      Liebe Grüße von einem ehemaligen Sachsen (hab auch mal in Leipzig gewohnt), der jetzt in München lebt :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden!