Yucatán – Eine Halbinsel und mehr als 1000 Abenteuer

Playa del Carmen Portal Maya

Silvester 2017 habe ich am Strand in Playa del Carmen verbracht. Warum das Paradies in Mexiko liegt und wo ihr unbedingt mal vorbeischauen solltet, lest ihr im folgenden Artikel.


(Anzeige)

 

Übersicht Yucatán

Yucatán ist eine große Halbinsel, die den Golf von Mexiko vom karibischen Meer trennt. Der nördliche Teil der Halbinsel gehört zu Mexiko, dort liegen die drei Staaten Yucatán, Campeche und Quintana Roo, der südliche Teil gehört zu Belize und Guatemala. Vor der Küste befinden sich noch einige Inseln – das wären unter anderem im Osten Cozumel (die größte bewohnte mexikanische Insel und perfekt für Taucher) und die Isla Mujeres. Nördlich befindet sich noch die Insel Holbox, ein Paradies aus weißem Strand und kristallklarem Wasser. Ein Großteil von Yucatán, vor allem der Süden, ist von Regenwald bedeckt. Es gibt Kalksteinböden, in denen man mit Wasser gefüllte Einbrüche finden kann, sogenannte Cenotes. Diese Löcher befinden sich oft mitten im Regenwald und sind mit Süßwasser gefüllt. Sie sind eine tolle Touristenattraktion, da man in ihnen Schwimmen und Tauchen kann. Aber dazu später mehr.

Der beste Reiseführer für eure Mexiko-Reise*.

Yalahau_Cenote_Holbox
Yalahau Cenote in der Nähe von Holbox.

Viele Touristen denken bei Yucatán sofort an Cancún, das ist jedoch nur eine große Stadt im Nordosten und Ausgangspunkt vieler Reisen, da dort ein großer internationaler Flughafen liegt. Cancún besteht zum großen Teil aus Hotelburgen und Clubs und ist überfüllt mit amerikanischen Touristen. Auch wenn der Strand super ist, empfehle ich euch einen Blick auf andere Locations zu werfen, vor allem Tulum, Holbox oder Cozumel – dort herrscht eine ganz andere, entspanntere Atmosphäre.

Tulum
Maya Pyramiden am kristallklaren Meer in Tulum

Reisevorbereitung und Anreise

Ausgangspunkt unserer Reise war mal wieder Mexiko-Stadt. Dieses Mal flogen wir mit Delta von München über Atlanta nach Mexiko Stadt. Dort verbrachten wir einige Tage, danach ging es mit Viva Aerobus nach Cancún. Der Flug dauerte nur ca. 1,5h (Achtung: Zeitverschiebung!) und wird von etlichen Airlines angeboten, u.a. Aero Mexico, Volaris und Viva Aerobus, wobei die letzten beiden recht günstig sind.

Da ihr sicher keinen Umweg über Mexiko-Stadt möchtet, empfehle ich euch einen Direktflug* von Deutschland nach Cancún, die gibt’s z.B. sehr günstig ab Köln mit Eurowings oder München/Frankfurt mit Condor. Da man als Deutscher Tourist kein Visum in Mexiko braucht, braucht ihr euch nur um die entsprechende medizinische Vorsorge kümmern. Im Gegensatz zu anderen Teilen Mexikos ist die Gegend um Cancún und Playa del Carmen extrem touristisch und sicher. Hier findet ihr günstige Flugangebote*.

Vom Flughafen aus kann man entweder mit privaten Taxi-Shuttles oder mit Linienbussen zur Location der Wahl weiterreisen. Nach Playa del Carmen kommt man recht gut – will man weiter, zum Beispiel nach Tulum, muss man in Playa nochmal umsteigen. Busfahren ist extrem günstig 3-5€ nach Playa, 5-10€ nach Tulum, dauert aber in der Regel recht lange (1,5-2 h bis Playa sollte man einplanen). Falls ihr in einer größeren Gruppe unterwegs seid, empfehle ich euch eins der privaten Shuttles. Diese sind zwar sehr teuer (50-60 Dollar nach Playa), können jedoch Gruppen von bis zu 8 Personen geteilt werden und bringen euch bis vor die Haustür eurer Unterkunft.

Für einen längeren Aufenthalt empfehle ich euch einen eigenen Mietwagen*. Diese bucht ihr vor eurere Reise mit Abholung am Flughafen Cancún. Ihr werdet sehen, die Preise sind spottbillig! Beim buchen solltet ihr jedoch beachten, dass ihr mehr als den gesetzliche vorgeschriebenen Versicherungsschutz nehmt, denn dieser ist deutlich zu niedrig. Bei billiger-mietwagen.de* findet ihr viele Angebote mit guter Versicherung und Ausschluss der Selbstbeteiligung. Autofahren kann in Mexiko abenteuerlich sein, auf Yucatán geht es aber relativ entspannt zu. Bzgl. Geschwindigkeit solltet ihr euch an die vorgegebenen Beschränkungen halten oder im Verkehr mitschwimmen (10-15 km/h über der Vorgabe sind meist noch ok). Gebt acht auf Speedbumps (Topes) und Löcher in der Straße. Die örtliche Polizei kontrolliert gern und freut sich über jeden eurer Peso. In der Regel kann man mit Polizisten verhandeln, ohne grundlegende Spanischkenntnisse kommt ihr jedoch nicht weit (am besten bereits vorher nur wenige hundert Peso in die Geldbörse stecken – da die meisten Polizisten das Geld in die eigene Tasche stecken, geben sie sich zufrieden mit dem, was ihr habt).


(Anzeige)

XelHa Delfin
Im Erlebnispark Xel Ha kann man mit Delfinen schwimmen

 

Darf auf keiner Reise fehlen – wie wollt ihr sonst den schönen Strand aufnehmen?*

 

Übernachtung

Ich buche meine Übernachtungen meist über Booking.com*, da Service, Angebot und Bewertungen super sind. AirBnb ist ebenfalls eine gute Option – vor allem in den größeren Städten wie Cancún und Playa del Carmen findet ihr geniale Unterkünfte und hilfsbereite Hosts, die Englisch sprechen (falls ihr noch nicht bei AirBnb registriert seid, könnt ihr hier* bis zu 34€ Rabatt auf eure erste Buchung erhalten).

Über die Karte könnt ihr Hotels in der Gegend finden:*


Booking.com

Reiseziele auf Yucatán

Ähnlich wie bei der Huasteca Potosina gibt es auf Yucatán mehr zu entdecken, als in einen Artikel rein passt. Daher werde ich hier immer neue Artikel ergänzen:

Gran Cenote – Eine der größten und bekanntesten Cenotes nahe Tulum

Xel’Ha – Spielen mit Delphinen, Rochen streicheln und mehr

Tulum – Wunderschöne Maya-Stätte am Meer

Cozumel – Entspannte Insel und Taucherparadies El Cielo

Las coloradas – Krokodile, Flamingos und rosarotes Wasser

Holbox – Das Paradies auf Erden

Laguna Bacalar

Puerto Morelos

Chichén Itzá

Ek’Balam

Cenote Hubiku

Valladolid

Erneut auf Yucatán: Cenotes Suytun und Ik Kil

Puerto Morelos – Ruhiges Eckchen neben Cancún

Mahahual – Fischerdorf mit Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe?

Laguna Bacalar – Die Lagune der sieben Farben

Valladolid – schickes Pueblo Mágico im Zentrum von Yucatán

Cenote Hubikú – Museum, Tequila und Erfrischung

Mayastadt Ek Balam – Im Dschungel Yucatáns
Werbung:


Booking.com*

Genutzte Tags des Beitrags
, , , , , ,

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden!