La Ventana: Schöne Wanderung südlich von San Luis Potosí

Heute geht es um eine Wanderung gleich südlich von San Luis Potosí, die ihr auch während des Shutdowns unternehmen könnt.

This article is also available in English!

Langsam nervt diese ganze Corona-Geschichte. Während ich gerade am Flughafen sitze und auf meinen Heimflug nach Deutschland warte, schafft es San Luis Potosí wieder in die Liste der Hochrisikogebiete in Mexiko (20.07.2020). Die Folge: Öffentliche Einrichtungen und Parks könnten wieder geschlossen, das öffentliche Leben wieder stärker eingeschränkt werden. Dabei ist es aktuell ja schon schwierig etwas zu unternehmen, da man nur wenig klare Informationen bekommt, ob eine Sehenswürdigkeit geöffnet ist, oder nicht. Meist muss man zum Telefonhörer greifen und ein wenig rumtelefonieren – so sind bspw. aktuell fast alle Sehenswürdigkeiten in der Huasteca und alle  Ausgrabungsstätten geschlossen (auch El Cóporo und Arroyo Seco). Was soll man da noch unternehmen am Wochenende? Ein Option sind kleine Wanderungen in der Gegend. Über La Ventana hatte ich schon einmal im Tagebuch berichtet. Diese Wanderung beginnt südlich von San Luis Potosí, dauert etwa 3-4 h (hin und zurück, ohne Pause) und bringt euch zu einem Felsloch (“Fenster”) auf einem Berg (etwa 500 m geht es nach oben; maximale Höhe: 3.280 m; Gesamtstrecke 12,91 km).

Der beste Reiseführer für eure Mexiko-Reise*.

 

Anreise

Im Westen von San Luis Potosí nehmt ihr beim Parque Bicentenario (Karte) den neugebauten Zubringer zum Highway nach Guadalajara. Ihr zahlt um die 30 Peso Maut und folgt dem Highway in Richtung Süden. Nach etwa 16 km biegt ihr kurz vor dem Oxxo nach links (hier) ab und folgt der Straße etwa 10 km. Kurz vor einer kleinen Siedlung müsst ihr über eine Brücke (hier) und dann noch etwa 1 km weiter zum Parkplatz fahren.

Achtung: Ein Auto mit ausreichend Bodenfreiheit ist Pflicht!

 

Ideal für unterwegs:*

 

Wanderung zu La Ventana

Die Wanderung und der Parkplatz sind eigentlich kostenlos. Leider kommt es aber in letzter Zeit immer häufiger vor, dass ein Local mit seinem Motorrad vorfährt und Geld kassiert. Zuerst waren es nur 50 Peso pro Fahrzeug, mittlerweile will er sogar bis zu 150 Peso pro Fahrzeug. Er begründet das mit Lügen zur Coronakrise. Auch wenn ich so ein Verhalten extrem dreist finde, kommt ihr leider nicht um die Bezahlung herum (immerhin wollt ihr keinen Kratzer im Auto, wenn ihr zurückkommt).

Vom “Parkplatz” aus lauft ihr den Weg entlang in Richtung Osten. Ihr betretet den Wald und solltet dabei immer dem gekennzeichneten Weg folgen (farblicher Markierung folgen, auf Nordseite des Zaunes bleiben). Nach etwa 4 km geht es immer steiler bergauf, bis ihr den Gipfel des Berges erreicht habt.


(Anzeige)

Auf dem Kammweg lauft ihr noch ca. 1 km weiter, bis ihr das Fenster im Felsen erreicht. Ihr habt bis dahin 552 Höhenmeter zurückgelegt und befindet euch auf einer Höhe von 3.280 m. Der Ausblick über das Umland ist genial und falls ihr euch traut, könnt ihr ein Foto auf der Felsbrücke über dem Loch machen (bitte vorsichtig – stürzt nicht ab!).

 

Falls ihr eure Drohne dabei habt, könnt ihr auch geniale Videos machen, wie das folgende:

Falls ihr jetzt auch eine Drohne kaufen möchtet, so kann ich euch die DJI Mavic Air II sehr empfehlen. Hier könnt ihr sie günstig bekommen.*

Weitere Impressionen

 

WikiLoc

Die Wanderung zu La Ventana habe ich in der App Wikiloc gefunden. Dort gibt es noch eine ganze Menge weiterer Touren (zu Fuß, mit Fahrrad oder Motorrad), man kann auch eigene Touren aufzeichnen und Offlinekarten herunterladen. In Coronazeiten findet ihr dort tolle Ideen fürs Wochenende.

In der Nähe

  • El Cóporo: Ausgrabungsstätte und wunderschöne Wanderung.
  • San Luis Potosí: Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Artikel benötigt Überarbeitung.
  • El Meteorito: Wanderung um einen Krater nördlich von San Luis Potosí.

Fazit La Ventana

Falls ihr gerne wandert, so wie ich, dann empfehle ich La Ventana für eine Tagestour am Wochenende. Ich war selbst zweimal auf dem Gipfel. Bei meiner ersten Wanderung sind wir leider irgendwie vom Weg abgekommen und quer durch den Wald gelaufen. Die zweite Wanderung war notwendig, da die Drohne eines Kollegen bei der ersten Wanderung abgestürzt ist und wir eine Woche später mit einem Seil wiederkommen mussten, um sie einzusammeln^^.

Mitnehmen: Ausreichend Flüssigkeit, Wanderschuhe, Sonnencreme*, Hut*, Drohne*

 

Ihr könnt nicht genug vom Wandern bekommen? Hier findet ihr die besten Wanderrucksäcke:*

Keine Produkte gefunden.

Genutzte Tags des Beitrags
, , , , ,

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden!