Weihnachtsgeschenke für Spätentschlossene

Unfassbar, es ist schon wieder Weihnachten! Wer trotz der nervigen Werbung den Black Friday verschlafen hat und immer noch Weihnachtsgeschenke sucht kann hier ein paar Anregungen finden.

Endlich! 2020, eines der hässlichsten Jahre meines Lebens, geht dem Ende zu. In weniger als zwei Wochen ist schon wieder Weihnachten. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir gehen Jahr für Jahr die Ideen und Wünsche aus. Irgendwie ist man gesättigt, hat schon alles und ich finde, dass man viele neue Erfindungen eigentlich gar nicht braucht. Dennoch kommt jedes Jahr die Frage nach den Wünschen und jedes Jahr muss man sich was einfallen lassen. Dieses Mal ist es besonders schlimm, da aufgrund der wenigen Möglichkeiten (kein Urlaub, keine Kurztrips, keine Ausflüge, keine Restaurantbesuche) das Geld für Weihnachten lockerer zu sitzen scheint. Hier also einige Ideen für Leute, die sonst schon alles haben:

 

DJI Mini 2:

Was, ihr habt immer noch keine Drohne? Na dann wird es Zeit! DJI hat die Mini neu aufgelegt. Ihr bekommt jetzt für wenig Geld ein ausgereiftes Stück Technologie, dass euch begeistern wird! Wie ihr wisst, besitze ich schon seit langem eine Mavic Air. Die erste Version der Air hatte einige Nachteile: Die Akkulaufzeit war nicht allzu pralle und die Reichweite aufgrund der W-LAN-Verbindung arg beschränkt (hier mein Test). Das Nachfolgemodell, die Air 2, löste diese beiden Probleme durch bessere Akkus und DJIs eigenes Funkprotokoll OcuSync. Sie kostete aber schon wieder eine Stange Geld. Diese fortschrittlichen Technologien sind jetzt in die kleine Mini 2 gewandert. Sie bietet eine sehr gute Akkulaufzeit, super Reichweite und eine ordentliche Kamera für Anfänger und Fortgeschrittene. Auf einige Funktionen der teureren Drohnen (z.B. Hinderniserkennung, erweiterte Videobearbeitung, etc.) müsst ihr zwar verzichten, aber die werden die meisten im Hobbygebrauch nicht vermissen. Die Mini 2 bekommt ihr aktuell für etwas mehr als 440€ und in der Fly More Kombo mit Ersatzpropellern, weiteren Akkus und Zubehör, für 580€. Angebot*:

 

DJI Pocket:

Wie ihr wisst, sind meine letzten Actionkameras entweder kaputt oder verloren gegangen. Ein Wassergehäuse gab auf der Tour zu Isla Espíritu Santo auf und eine weitere Kamera versenkte ich in der Huasteca Potosina. Als ich Anfang des Jahres meinen Tauchkurs auf Cozumel absolviert habe, hatte eine der Tauchlehrerinnen eine DJI Pocket mit Wassergehäuse dabei. Die Videos und Fotos der Kamera sahen wirklich fantastisch aus! Mittlerweile gibt es die Osmo Pocket 2*, die eine bessere Kamera, noch langsamere Zeitlupe, verbesserte Audioqualität und einiges mehr bietet. Ich fand jedoch, dass die Neuerungen den Aufpreis von über 100€ zwischen beiden Geräten nicht rechtfertigen und griff zu einem Black-Friday Angebot (Osmo Pocket 1, Zubehör und Care Refresh für unter 300€). Bisher bin ich sehr zufrieden und sobald die Kamera den ersten richtigen Einsatz hatte (Wassergehäuse* hab ich natürlich mit gekauft), bekommt ihr hier einige Bilder. Angebot:*

 

Saugroboter mit Wischfunktion – Roborock 5s Max:

Lange habe ich mich neuer Technik verweigert: Einen Saugroboter fand ich immer sinnfrei – ich kann doch auch selbst zum Staubsauger greifen und eine halbe Stunde die Wohnung sauber machen. Während des Black Friday Sales habe ich dann aber doch zugeschlagen (scheiß Werbung…). Für den 5s Max habe ich mich aufgrund der vielen guten Testberichte entschieden, wobei es mittlerweile wirklich unzählige verschiedene Saugroboter gibt. Bisher bin ich sehr zufrieden – die Reinigungsleistung ist super (hätte ich nicht gedacht), Wischfunktion habe ich aber noch nicht getestet). Nur mit einem Teppich hat er Probleme, da verfängt sich jedes Mal die Gummibürste des Roboters und man muss ihn entfitzen. Der Knaller ist jedoch die App – man kann den Roboter fernsteuern, bestimmte Räume oder Zonen zum Saubermachen definieren, No-Go-Zonen einrichten (der oben genannte Teppich) oder Zeiten definieren, an denen er sauber machen soll. Eine Verfolgung und Bedienung ist sogar von unterwegs möglich, d.h. man muss sich nicht im heimischen Wifi befinden. Der Roborock navigiert sehr genau per Laser, andere Hersteller nutzen Kameras zur Navigation. Diese bieten den Vorteil, dass man damit auch die Wohnung überwachen kann (oder den Nachteil, dass das Videobild über irgendwelche Server vom Hersteller läuft). Achtung!: Schaut bitte auf den Preis. Ich habe für den S5Max in weiß 350€ bezahlt. Amazon verlangt für das gleiche Modell in schwarz meiner Meinung nach zu viel. Angebot:*

 

Samsung Galaxy Watch:

Noch so ein Gadget, dass ich eigentlich nie haben wollte. Leute, die ihre Nachrichten auf der Uhr lesen oder auf ihrer Uhr rumdrücken mussten, fand ich einfach nur peinlich. Mein Handgelenk kennt keine Uhr, da ich in der Arbeit keine tragen darf (bzw. einen Schutz drüberziehen muss). Wie beim Saugroboter habe ich im Black Friday Sale trotzdem zugeschlagen und mir die alte Galaxy Watch für 149€ gekauft. Das alte Modell ist es geworden, da mich über 300€ für die neue Version abschreckten und andererseits die Bewertungen vieler anderer Smart Watches eher durchschnittlich waren (und Apfel-Produkte mag ich nicht). Da ich kein riesiges Handgelenk habe, hab ich mich für die 42mm Version entschieden. Auf die eSim habe ich verzichtet (für die meisten Funktionen hat man das Handy ja ohnehin immer dabei). Die Uhr begeistert, bietet umfangreiche Funktionen zum Tracken von Fitnessaktivitäten (das war mir am wichtigsten). Der Akku hält bei mir etwa 2,5-3 Tage, aber ich bin auch jemand, der tagsüber selten auf Handy oder Uhr rumdrückt. Angebot*

 

Anderen eine Freude machen zu Weihnachten

Wenn ihr nun wirklich schon alles habt oder euch absolut nicht brauchbares einfällt, dann verzichtet doch auf Geschenke und spendet lieber etwas. Anderen eine Freude machen ist ohnehin das schönste Geschenk. Hier einige Ideen:

Tags used in this post
, , , ,

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

By using the comment area you accept the Privacy Policy !