Cascada Misol-Ha – Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie es hinter einem Wasserfall aussieht

Misol-Ha Chiapas

Der nächste Stopp auf unserer Tour durch Chiapas war ein weiterer Wasserfall: Der 35 m hohe Misol-Ha liegt etwa 20 km südlich von Palenque und darf auf keinen Fall auf eurer Reise fehlen.

Weiter geht’s durch den immergrünen Dschungel im mexikanischen Bundesstaat Chiapas. Nach dem Besuch des gigantischen Cañon del Sumidero und der tollen Kolonialstadt San Cristóbal de las Casas schrieb ich im letzt Artikel zu den Cascadas Agua Azul, dass ich für deren Besuch nur etwas mehr als eine Stunde brauchte. Der Grund dafür war der spektakuläre Wasserfall Misol-Ha, den ich ebenfalls auf meiner Fahrt von San Critóbal nach Palenque sehen wollte.

Der beste Reiseführer für eure Mexiko-Reise*.

 

Anreise

Im ersten Artikel zu Chiapas gab es Infos zur Anreise mit dem Flugzeug. Im letzten Artikel habe ich dann die Fahrt von San Cristóbal de las Casas zu den Cascadas de Agua Azul beschrieben. Von dort aus fahrt ihr mit eurem Mietwagen* wieder zurück auf die Bundesstraße 199 in Richtung Palenque. Nach etwa 40 km kommt ein Abzweig nach links zum Wasserfall (Camino a Cascada de Misol-Ha). Ihr solltet etwa 45 Minuten bis 1 Stunde für die Strecke von den Cascadas de Agua Azul aus einplanen.


Anzeige

Vorsicht: Auch hier gibt es weiterhin entlang des Weges unzählige Topes (Speedbumps). Bitte fahrt vorsichtig und macht euch nicht das Auto kaputt.

Vorsicht 2: Auch hier kann es passieren, dass Kinder mit bunten Seilen die Straße sperren, weil sie euch etwas verkaufen oder einfach nur Geld wollen. Ein paar Münzen im Auto können nicht schaden, jedoch gibt es auch viele Mexikaner, die einfach langsam weiterfahren – die Kinder lassen das Seil dann fallen.

Die rote Linie zeigt die Anreise von San Cristóbal de las Casas nach Cascadas de Agua Azul. Die blaue Linie die spätere Weiterreise zum Wasserfall Misol-Ha. Grün kennzeichnet die Fahrt von Misol-Ha nach Palenque.


Anzeige

 

Übernachtung

Wie bei den Cascadas de Agua Azul, gibt es vor Ort nur wenig Möglichkeiten zur Übernachtung. Wenn ihr gerne in einfachen Hütten im Dschungel übernachten möchtet, solltet ihr beim Centro Turístico Ejidal Cascada de Misol-Ha reinschauen (Holzhütten mit Ventilator und Moskitonetz; ein Restaurant gibt es daneben). Wenn ihr etwas mehr Komfort und eine größere Auswahl an Restaurants möchtet, dann empfehle ich euch die Weiterfahrt nach Palenque*. Die Stadt bietet einige Hotels und AirBnBs ( falls ihr noch nicht bei AirBnb registriert seid, könnt ihr hier* bis zu 34€ Rabatt auf eure erste Buchung erhalten). Falls ihr ein schickes Hotel mit Pool in der Nähe der archäologischen Ausgrabungsstätte Palenque (Bericht kommt später) sucht, so kann ich das Hotel Suites Casa Lakyum* empfehlen. In der Stadt selbst gibt es auch schicke kleine Hotels mit Pool, zum Beispiel das Hotel Chablis Palenque*. Wir haben im Zentrum in einem AirBnB übernachtet.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten:*

Booking.com

 

Misol-Ha

Cascada Misol-Ha befindet sich etwa 20 km südlich von Palenque im Ejido San Miguel (hier müsst ihr 10 Peso Eintritt zum Ejido und 20 Peso für den Wasserfall zahlen). Sein Name kommt aus dem Chól (Maya Sprache). Der Wasserfall ist mit einer Höhe von etwa 35 m extrem beeindruckend. Sein klares Wasser fällt in ein annähernd kreisrundes Becken, in dem ihr schwimmen und euch erfrischen könnt (Achtung kalt!).

Kurios: Szenen des Filmes Predator mit Arnold Schwarzenegger wurden am Wasserfall Misol-Ha gedreht.

Genial: Man kann über einen Weg hinter dem Wasserfall entlang laufen (dabei bleibt man jedoch nicht trocken^^). Wasserschuhe* sind hier empfohlen, da man schnell auf den nassen Steinen ausrutschen kann.

Am Ende des Weges gibt es eine kleine Höhle – für 10 Peso Eintritt bekommt man eine Taschenlampe und kann diese erkunden. Im Inneren befindet sich ein weiterer kleiner Wasserfall.

Misol-Ha im Überblick

  • Eintritt: 30 Peso, nur Bargeldzahlung möglich (10 Peso für das Ejido, 20 Peso für den Wasserfall)
  • Eintritt zur kleinen Höhle: 10 Peso
  • Schwimmwesten können für 70 Peso geliehen werden
  • Öffnungszeiten: 7-19 Uhr; die meisten Touris kommen mit Reisebussen zwischen 12:00-15:00 Uhr; dann kann es am Wochenende schnell voll werden.
  • Wertsachen solltet ihr im Auto lassen oder einen Drybag* mitnehmen, es gibt keine Schließfächer.
  • Der Weg hinter dem Wasserfall und auch in die kleine Höhle ist sehr rutschig – seid vorsichtig und zieht Wasserschuhe* an.
  • Es gibt kleine Hütten (Cabañas) zum übernachten vor Ort, ich würde euch jedoch eine Übernachtung in Palenque* empfehlen.
  • Im Gegensatz zu Agua Azul gibt es hier keine Verkaufsstände, d.h. Verpflegung selbst mitbringen.
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig möglich, jedoch sollte die Regenzeit (Juni bis Oktober) vermieden werden, da es zu viel Wasser gibt und man nicht schwimmen kann (der Wasserfall kann sogar gesperrt sein).

Cascada Misol-Ha Chiapas

Entlang des Weges

Wie bereits erwähnt gibt es auf dem Weg von San Cristóbal de las Casas nach Misol-Ha noch weitere Sehenswürdigkeiten, die ich jedoch nicht besucht habe, z.B.:

Zona Arqueológica de Toniná

Etwas mehr als 10 km östlich von Ocosingo liegt die Ausgrabungsstätte Toniná. Hier befindet sich eine extrem beeindruckende Tempelanlage der Maya. Die Stadt war von ca. 400-900 n. Chr. bewohnt. In dieser Zeit haben die Bewohner von Toniná versucht die umliegenden Maya-Städte unter ihre Kontrolle zu bringen. In einem Krieg haben sie sogar Palenque erobert und dessen Herrscher Kínich Kán Joy Chitam II im Jahre 711 gefangen genommen! Die Stadt ist an einem Hang errichtet und die höchste Pyramide 60 m hoch. Ich habe euch die Ausgrabungsstätte in der Karte markiert.

  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: 70 Peso pro Person

Für unfassbar schöne Videos und Fotos – DJI Mavic 2 jetzt günstig kaufen:*

 

Cascada El Corralito

Dieser Wasserfall befindet sich 30 km südwestlich von Ocosingo gleich neben der Bundesstraße 199 und damit direkt auf dem Weg. Hier ist deutlich weniger los, es gibt einen kleinen Wanderweg und man kann an einigen Stellen baden gehen. Auch diesen Wasserfall findet ihr in der Karte oben.

  • Öffnungszeiten:
  • Eintritt: 10 Peso pro Person

 

Ausgrabungsstätte Palenque

Etwa 25 km nordwestlich von Misol-Ha findet ihr die weltberühmte Ausgrabungsstätte Palenque*. Warum sie ein Highlight auf unserer Tour war, lest ihr im nächsten Artikel.


Anzeige

 

Fazit

Ich fand Misol-Ha aufgrund seiner Höhe von 35 m, der tollen Schwimmstelle und dem Weg hinter dem Wasserfall extrem beeindruckend. Im Gegensatz zu den Cascadas de Agua Azul ist das Gebiet um Misol-Ha sehr klein (es gibt keine Kioske oder Verkäufer vor Ort). Auch findet ihr hier keine Schließfächer, d.h. Wertsachen im Auto oder DryBag lassen. Einen Zwang zu einer Schwimmweste gibt es nicht – ihr müsst jedoch schwimmen können, da das Becken vor dem Wasserfall recht tief ist. Für einen Besuch solltet ihr mindestens eine Stunde einplanen.

Was mitbringen:

Im nächsten Artikel erkunden wir dann die faszinierenden Ruinen von Palenque, ihr dürft gespannt sein!

Genutzte Tags des Beitrags
, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden!