27.07.2012 | Columbia, Asheville, Chimney Rock, krank in Amerika

Columbia South Carolina

Auch in den letzten Wochen war wieder viel los… . Ich bin erkrankt, musste viel ausruhen und habe mir mal einige kleine Ortschaften hier in die Umgebung vorgenommen… .

(Werbung)

 

Krank in Amerika

Vor zwei Wochen bin ich krank geworden, Dienstagabend ging es los. Im Laufe der Woche gings mir immer schlechter (Husten, Fieber), sodass ich Donnerstag bei der Health-Abteilung im Werk war – die können aber bei Dingen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben, nicht viel tun. Also bin ich Donnerstagabend zu einer sog. „Minute Clinic“ gefahren – das ist ein Arzt in einem CVS Pharmacy Store (also einer Art Drogerie). Der ließ aber 15 Minuten vor Schluss keinen mehr rein. Freitagmorgen bin ich dann zu einem richtigen Arzt in Greer gefahren, bei dem ich gleich wieder abtreten konnte, da ich keinen Termin hatte. Danach fuhr ich gleich weiter zur nächsten Minute Clinic, bei der ich dieses mal dran kam. Die Ärztin, welche hochschwanger war, maß Fieber (38.5°C) und gab mir was gegen die hohe Temperatur und gegen Schnupfen (welchen ich noch gar nicht hatte). Sie wusste auch nicht so genau was ich hatte, hat ihre 20 Dollar Gebühr kassiert und mich wieder gehen lassen. Somit war ich Samstag erneut bei einem Arzt, den mir mein Mitbwewohner empfohlen hat. Der hat dann gleich richtig losgelegt: Fieber gemessen, Blut abgenommen, Lunge geröngt, … . Naja, habe eine leichte Lungenentzündung, hab Antibiotika und Co. bekommen und musste, dank der Versicherung, erstmal nix zahlen. Sollte aber eine Woche später nochmal antreten. Mittlerweile geht es mir etwas besser, aber ich habe immer noch husten. Also dachte ich heute, 1.5 Wochen später, dass ich nochmal beim Arzt vorbeischaue. Dieses mal musste ich 10 Dollar bezahlen und ich sah die Rechnung vom letzten mal – die haben meiner Versicherung 650(!) Dollar abgeknöpft.
Ich werd also aufgerufen, dieses mal bei einer Ärztin, die nach kurzem abhorchen meint, dass das noch nicht erledigt wäre und sie ruft gleich mal die Frau von Röntgen. Daraufhin hab ich ihr gesagt, dass ich nicht unbedingt jede Woche Röntgen möchte. Also gabs wieder eine Dosis Antibiotika und nen Hustensaft und ich solle doch in sechs Wochen wieder zum Röntgen kommen (irgendwie müssen sie ja Geld verdienen)… . Wenn der Husten aufhört, werd ich da eher nicht mehr hingehen, da ich mich momentan, außer dem Husten, fit fühle. Aber ich habe wirklich übelstes Glück, dass ich die Versicherung habe – sehr viele Amerikaner sind nämlich nicht versichert und dann bleibt man auf den hohen Kosten sitzen (die Versicherungen bekommen hier auch viele Rabatte – normalerweise hätte es über 1000 Dollar gekostet).

(Werbung)

 

Was war sonst noch so los? Letzte Woche Freitag war ich kurz (da noch nicht wieder fit) im Blind Horse Salon – das ist eine sehr große Bar, mit Tanzfläche auf der die Amis immer ihren Line Dance veranstalten. Mittwoch sind da auch immer Line Dance Kurse, da wollten wir mal reinschauen – ist sicher lustig. Nur kurz zur Erläutung – da tanzen alle auf der Tanzfläche den gleichen Tanz und das sieht dann ein wenig wie eine Choreographie aus.

 

Columbia – Hauptstadt von South Carolina

Am restlichen Wochenende wollte ich mir mal die Städte hier in der Umgebung anschauen. Also bin ich mit zwei anderen Praktikanten Samstag nach Columbia gefahren, das ist die Hauptstadt von South Carolina. Richtig viel zu sehen gab es nicht, das State House war geschlossen (nur unter der Woche offen) – also haben wir es nur von außen angeschaut. Die sehr kleine Kathedrale war auch zu, aber wir haben einen Pfarrer gefunden der uns dann noch kurz reingelassen hat. Danach wollten wir essen, aber es waren die meisten Restaurants geschlossen (Samstagnachmittag!), waren dann also bei Pizza Hut. Weiter ging es in das South Carolina State Museum, dem größten Museum der South-Eastern States (was auch immer alles dazu gezählt wird^^). Das Museum war dann auch wirklich groß, sodass wir recht schnell durchlaufen mussten, um alles zu sehen. Es gab unter anderem eine große Titanic Wanderausstellung, eine Ausstellung über den Bürgerkrieg und viele Dinge über South Carolina. Auf dem Weg zurück waren wir noch im Lake Murray baden und nach dem Essen bei Ruby Tuesdays bei Batman im Kino – keine Angst, der Amokläufer war in Denver, das ist sehr weit weg. Aber es gab Polizei im Kino, die haben da ein wenig präsenz gezeigt. Die Amis sind ja aber auch selbst Schuld mit ihrem Waffen-Wahn.

 

Asheville und Chimney Rock

Sonntag war ich dann mit einem Kollegen in Asheville, das ist eine kleine, sehr schöne Stadt in Richtung Mountains im Norden. Dort gab es ein paar schicke Gebäude und da es Sonntag war, auch viele Gottesdienste. D.h. unter anderem Live-Gospel (wo dann alle laut „Hallelujah“ rufen, aber nicht so krass wie im Fernsehen – finde ich aber sicher auch noch^^). Gab auch einen Gottesdienst mit einer richtig guten Liveband. Ansonsten ist in Asheville ein schönes Chateau, leider kostet da der Eintritt 59 Dollar, sodass wir uns entschieden nicht hin zu gehen und über den BlueRidge Highway (das nennt sich „Scenic-Drive“ also eine Straße durch eine schicke Landschaft) zum Chimney Rock zu fahren.
Angekommen sind wir dann einen anstrengenden Trail (Bergpfad) zum Wasserfall gelaufen und danach zum Aufzug (hehe, dort gibt es einen Aufzug, der einen die letzten, umgerechnet etwa 26 Etagen zum Chimney Rock hinauf fährt – einem großen Felsen mit einer Amiflagge darauf). Der Ausblick war sehr gut und im Vergleich zu dem letzten State Park (Caesars Head) hat sich die Wanderung dieses Mal wirklich gelohnt.

 

So, jetzt hab ich schon wieder einiges zusammen geschrieben… Noch ein kurzer Ausblick: Kommendes Wochenende ist mal wieder eine Poolparty und wir wollen nochmal wandern gehen (wenns klappt). Ansonsten muss ich mal ausruhen um diesen dummen Husten los zu werden. In zwei Wochen gehts dann vielleicht nach Savannah – Stadt anschauen und Strand. Danach ist noch einmal Mexiko angesagt :). Anfang September evtl. Miami (da ist ein verlängertes Wochenende) und dann an die Westküste – es gibt also noch viel zu sehen :).

Genutzte Tags des Beitrags
, , ,

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden!