Kuala Lumpur Tipp: Heli Lounge Bar

Heli Lounge Bar

Schon mal auf einem Helipad auf dem Dach der 43. Etage eines Hochhauses gesessen und bei entspannter Musik einen Cocktail geschlürft? Wenn nicht, dann habe ich hier einen Tipp für euch.

In den letzten beiden Berichten haben wir ja schon tolle Dinge in Kuala Lumpur gesehen – angefangen bei den Batu Caves, über den tollen Jalan-Bator Streetfoodmarkt, den Petronas Towers, einem Hindu-Tempel bis hin zu einer großen Moschee und vielem Weiteren. Nach all dem vielen Sightseeing brauchte ich natürlich mal eine Pause. Also lief ich zum Menara KH Gebäude (klick), stieg in den Aufzug und fuhr in die 43. Etage. Ich kam zum Empfang der sogenannten Heli Lounge Bar.

Natürlich sah ich wie ein Touri aus, der den ganzen Tag in Schlappen schwitzend durch die schwülwarme Stadt gelaufen ist. Und jetzt stand ich so vor zwei aufgenonnerten Leuten am Empfang. Aber machte nichts – ich habe ein paar Schuhe und eine „Schürze“ bekommen und konnte in die Bar (wenn man die anderen Besucher anschaut, vor allem die, die am späteren Abend kommen, dann sollte man hier normalerweise gut gekleidet erscheinen). Auf dem Dach war nach dem Empfang aber noch nicht – und es sagte auch keiner was davon. Erst nachdem ich einen Drink bestellt hatte, sagte mir der Kellner, dass ich durch eine Tür die Treppe hinauf auf das Dach gehen konnte. Gesagt, getan, und schon stand ich auf einem Heli-Pad auf dem Dach des Gebäudes und sah die atemberaubende Skyline von Kuala Lumpur – und das Beste: Ich hatte freien Blick auf die Petronas Towers.

Heli Lounge Bar
Der Aufgang zum Heli Pad

In der Bar gibt es einige Tische und Sitzplätze, dazu chillige Musik. Groß ist die Landefläche nicht und am Rand gibt es nicht wirklich eine Absperrung, nur stückweise Absperrband und eine gelbe Linie, die man nicht überschreiten sollte. Preislich ist es ein bisschen teurer als im Durchschnitt in KL, jedoch dennoch günstiger als zum Beispiel in München.

Also wenn ihr in KL seid und meinen bisherigen Berichten gefolgt seid, dann solltet ihr hier auf jeden Fall einen Stopp einlegen. Allein das Gefühl, dass ihr etliche tausend Kilometer von zu Hause entfernt bei 25 Grad Celsius in T-Shirt und kurzen Hosen (bzw. Schürze^^) auf einem Helipad auf dem Dach der 43. Etage eines Hochhauses, mit freiem Blick auf die Petronas Towers bei entspannter Musik einen Cocktail schlürft, ist unbezahlbar.

 

Hier nochmal zusammengefasst:

  • Hier müsst ihr hin.
  • Dresscode: Shorts und Schlappen sind nicht angebracht. Vielleicht habt ihr Glück, wie ich, aber davon würde ich nicht ausgehen. D.h. ein bisschen ordentlicher darf es schon sein.
  • Eintritt: Ist frei – man sollte aber einen Drink in der Bar in der 43. Etage ordern (z.B. ein Guiness für ca. 3,50€).
  • Öffnungszeiten: Mo-Fr von 17:00-00:00 Uhr, Do von 17:00-02:00 Uhr, Fr-Sa von 17:00-03:00 Uhr und So von 18:00-00:00 Uhr

 

 

Der vorherige Artikel handelte von den berühmten Petronas Towers und einer Stadt-Tour durch KL mit einem Hop-On/Off-Bus.

Im nächsten Artikel geht es mit dem Bus von KL nach Singapur – ein toller, aber anstrengender Ausflug. Und danach fahren wir in den Dschungel von Taman Negara – es bleibt also spannend.

Genutzte Tags des Beitrags
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.